Freie Ausbildungsplätze in der Steuerberatung
Willkommen in der Steuerberatung! Die Kanzleien haben zum Teil noch freie Ausbildungsplätze.

Freie Ausbildungsplätze – Steuerberatung sucht Azubis

Zu den wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise zählt, dass weniger Unternehmen in Deutschland Ausbildungsplätze anbieten. Besonders betroffen sind Branchen wie Tourismus und Gastronomie, aber auch andere Wirtschaftszweige. Doch nicht alle Branchen sind betroffen. So sucht die Steuerberatung Bewerber und bietet freie Ausbildungsplätze an.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Zahl der Ausbildungsverhältnisse zugenommen. 18.103 Auszubildende zum Steuerfachangestellten registrierten die Steuerberaterkammern. Im Vergleich zu 2018 entsprach dies einer Steigerung um 1,2 Prozent. Besonders bei Männern steigt der Anteil in diesem zukunftssicheren Ausbildungsberuf.

Für wen eignet sich die Ausbildung zum Steuerfachangestellten?

Die dreijährige Ausbildung richtet sich an Absolventen mit mindestens gutem Realschulabschluss. Ein Abitur oder Fachabitur vergrößert die Chancen deutlich. Dabei sollte Mathe zu deinen guten Fächern gehören. Aber nicht nur Rechnen ist gefragt, sondern auch analytisches Denken sowie organisiertes und gründliches Arbeiten. Wichtig ist aber auch, keine Probleme mit der Rolle eines Dienstleisters zu haben und mit anderen Menschen freundlich und emphatisch umzugehen.

Was erwartet dich in der Ausbildung?

In der Steuerkanzlei lernst du die praktischen Seiten des Berufs kennen. Du bearbeitest zum Beispiel Lohnabrechnungen, erstellst Steuererklärungen und bereitest Jahresabschlüsse vor. Dabei bist du regelmäßig in Kontakt mit den Mandanten, die du betreust und berätst. Viele Aufgaben kannst du selbstständig erledigen, doch dein Kollegenteam unterstützt dich, wenn du Hilfe brauchst oder Fragen hast.

Da es sich bei der Ausbildung zum Steuerfachangestellten um eine duale Ausbildung handelt, besuchst du außerdem die Berufsschule. Dort vermitteln dir die Lehrer den theoretischen Hintergrund in Fächern wie Steuerlehre, Rechnungswesen und Wirtschaftslehre. Aber auch allgemeinbildende Fächer wie Deutsch, Politik und Ethik stehen auf dem Stundenplan.

Wie sind die Perspektiven als Steuerfachangestellter?

Die Ausbildung zum Steuerfachangestellten ist der erste Schritt in die Steuerbranche. Du hast nach erfolgreich abgelegter Prüfung viele Möglichkeiten. So bietet es sich an, sich durch Weiterbildungen weiterzuqualifizieren oder zu spezialisieren. Einige Steuerfachangestellte gehen den Weg zum Fachassistenten Lohn und Gehalt, werden Steuerfachwirt oder nehmen das langfristige Ziel in Angriff, selbst Steuerberater zu werden.

Durch den digitalen Wandel ergeben sich zudem weitere Karrieremöglichkeiten, da Steuerberatungen ihr Beratungsangebot erweitern. Steuerfachangestellte haben daher gute Zukunftsaussichten – auch in der Krise. Schau doch mal, welche freien Ausbildungsplätze es gibt.